Ein Wochenende mit Janas Lesehimmel

Ein Wochenende mit Janas Lesehimmel

Tatjana und ich im Drachennest

Hallo ihr Lieben 🙂

Gestern hat mich meine liebe Tatjana von Janas Lesehimmel besucht. Seit der Buchmesse in Oktober hatten wir uns nicht mehr gesehen, sondern nur täglich geschrieben.

Umso größer war daher die Vorfreude auf ihren Besuch bei uns. 🙂

Da sie ja leider ca 350 km von mir entfernt wohnt ( da die besten ja immer weit weg wohnen ), haben wir den Samstag sofort genutzt um Tatjana ihren ersten Besuch im Drachennest zu ermöglichen.

Die liebe Astrid hat das Nest extra für uns geöffnet. Das finden wir immer noch mega lieb. :)Wir wurden sehr herzlich von Astrid empfangen und hatten das Drachennest quasi für uns alleine.Astrid ist so ein herzensguter Mensch.   Wir haben sehr lustige und auch interessante Gespräche mit Astrid geführt und freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen auf der Leipziger Buchmesse.


Natürlich haben wir uns auch neue Drachen gekauft. Bei mir sind vier und bei Tatjana sind fünf neue Drachen eingezogen. Dabei wollten wir gar nicht soviel kaufen.  😳

Drachenest ausbeute

 

Ich habe mir Greenscales von Katharina V. Harderer, Rebell – Gläsernes Herz von Mirjam H. Hüberli, In Blut geschrieben und Krähenjagd von Anne Bishop gekauft. 🙂

Außerdem durften wir uns noch einige Goodies und Poster mitnehmen. 🙂

*Green Scales*

»Ein Jahr.
Zwei Arenen.
Von einem Duell zur nächsten Schlacht.«

Die Suche nach ihrem leiblichen Vater führt Christie in die zwielichtigsten Viertel von Shousa, der Stadt der Drachen-Triade. Ausgerechnet ihre verhassten Drachenschuppen erwecken die Aufmerksamkeit zweier niederträchtiger Jäger, die Drachenwandler wie Ware verkaufen und Christie auf offener Straße entführen.
In Gefangenschaft wird Christie vor eine schwere Entscheidung gestellt. Soll sie das Risiko eingehen, ihre geheime Identität zu verraten, in der Hoffnung dadurch Hilfe zu erlangen? Die Uhr tickt – denn wer nicht verkauft werden kann, dem droht ein weitaus schlimmeres Schicksal …

*Rebell – Gläsernes Herz*

Verletzlich, so zerbrechlich wie Glas.
Gegensätzlich, voller Liebe und Hass.
Schlägt aus Stärke und Mut,
aber auch unbändiger Wut.
Und macht dich zu dem, der du bist.

Zurück auf der Erde, übermannen mich die Gefühle für jenen Menschen, der auch kein Spiegelbild in den Augen trägt – der Rebell Bo. Es bleibt keine Zeit für Gefühlsverirrungen. Dass Noah nicht mehr aus dem Koma erwacht, verheißt nichts Gutes. Wir müssen schnell handeln. Nur wie hält man die Mächtigsten zweier Welten auf, wenn man selbst nicht versteht, was dahintersteckt? Und was redet Bo von Kronenschriften, Prophezeiung und besonderer Gabe?

*In Blut geschrieben*

Entdecke eine Welt, die von den Anderen bevölkert wird – unheimliche Wesen, die diese Welt beherrschen und für die Menschen Beute sind.

Meg Corbyn ist eine Cassandra Sangue – eine Blutprophetin – und kann in die Zukunft sehen, wenn ihre Haut geritzt wird. Eine Gabe, die sich eher wie ein Fluch anfühlt. Meg wird von ihrem Aufseher wie eine Sklavin gehalten, damit er unbegrenzten Zugang zu ihren Visionen hat. Doch als sie entkommt, ist der einzig sichere Platz, an dem sie sich verstecken kann, der Lakeside Courtyard – ein Geschäftsviertel, das von den Anderen geführt wird.

Gestaltwandler Simon Wolfgard zögert, die Fremde einzustellen, die sich als menschliche Kontaktperson bewirbt. Er spürt, dass sie ein Geheimnis verbirgt. Und warum riecht sie nicht nach menschlicher Beute? Doch sein Instinkt drängt ihn, Meg den Job zu geben. Als er die Wahrheit über sie erfährt und dass Meg von der Regierung gesucht wird, liegt es an ihm zu entscheiden, ob sie den unausweichlichen Kampf zwischen Menschen und den Anderen wert ist.

*Krähenjagd*

Meg Corbyn konnte zwar das Vertrauen der Anderen im Lakeside Courtyard gewinnen, jedoch fällt es ihr schwer herauszufinden, was es bedeutet, unter ihnen zu leben.

Als Mensch sollte Meg eigentlich nur als Beute wahrgenommen werden, doch die Fähigkeiten einer Cassandra Sangue machen sie zu etwas Besonderem.

Zwei suchterzeugende Drogen lösen plötzlich Gewalt zwischen Menschen und den Anderen aus, die zu Toten auf beiden Seiten führt.
Als Meg von Blut und schwarzen Federn im Schnee träumt, fragt sich Simon Wolfgard – der Anführer der Gestaltwandler aus Lakeside -, ob seine Blutprophetin vergangene Angriffe oder zukünftige Bedrohungen gesehen hat.

Während Meg immer häufiger von Prophezeiungen heimgesucht wird, findet das Grauen einen Weg in den Courtyard.
Die Anderen und die unter ihnen lebenden Menschen müssen nun zusammenarbeiten, um den Mann aufzuhalten, der ihre Blutprophetin zurückfordert, und die Gefahr aufzuhalten, die sie alle zu zerstören droht.

 

Kennt ihr eines dieser Bücher ???


 

Leider hat dieses wundervolle Wochenende schon ein Ende. :-/ Aber spätestens im März werden wir uns in Leipzig wiedersehen. 😀

Ich freu mich schon auf unser Wiedersehen und bei nächsten Mal kommen wir rüber 😉

Liebe Grüße eure Bianca 

 

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.