Rezension – Das Dämonen-Labyrinth

Rezension – Das Dämonen-Labyrinth

Hallo ihr Lieben 🙂

Als ich „Das Dämonen-Labyrinth“ angefragt hatte, war mir gar nicht bewusst, dass es sich hier um ein interaktive Buch handelt. Aber dies hat mich noch neugieriger gemacht. 🙂 Wie es mir gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.


Das Dämonen-Labyrinth: Deine Entscheidung zählt!

Autor: Corinna Rindlinsbacher

Verlag: Planet!

Seitenzahl: 256

Erscheinungdatum: 14.02.2020

*Inhalt*

Henna und Gregor sollten eigentlich nur einem Magier bei seinem neuesten Zaubertrick assistieren. Doch dabei ging etwas gründlich schief und die beiden Geschwister landen plötzlich in einer bizarren Welt voller Blasen werfender Schlammlöcher und merkwürdiger Monster. So schnell wie möglich müssen sie diesem Labyrinth entkommen, sonst enden sie als Nachmittagssnack der fiesen Dämonen. Aber welcher Weg führt raus aus diesem Schlamassel? Das kann nur der Leser herausfinden! Rätseln, kombinieren und mutige Entscheidungen treffen – alles liegt in seiner Hand. Dieses Buch ist garaniert nichts für Feiglinge!

*Cover*

Durch das Cover bin ich erst auf das Buch aufmerksam geworden. Im Hintergrund befindet sich ein Dämon, doch dieser wird zum teil von einem Zauberer überdeckt und dieser strahlt förmlich. Dieses Cover wirkt einfach magisch und zieht die Leser förmlich an. Ich mag das Cover von „Das Dämonen-Labyrinth“ sehr gerne und es ist ein echter Blickfang.

*Schreibstil*

Geheimnisvoll und rätselhaft beschreibt das wahrscheinlich am besten. 🙂 Doch gleichzeitig ist der Schreibstil recht einfach gehalten, sodass auch Kinder mit diesem Buch keine Probleme haben sollten. Mir fiel es dadurch aber nicht immer leicht mich auf das Buch zu konzentrieren.

*Meinung*

Henna und Gregor lieben Zaubershows und versuchen immer hinter die Tricks der Magier zu kommen. Daher melden sie sich in einer Zaubershow als Freiwillige. Doch nach kurzer Zeit merken sie schon, dass hier nichts normal ist und es sich auch nicht um eine normale Zaubershow handelt. Plötzlich finden sie sich in einer Welt voller seltsamen Wesen und Orten wieder. Doch was sollen sie nun tun? Wie finden sie den Weg nachhause? Und was ist hier überhaupt los?


Das Dämonen-Labyrinth verspricht interaktiven Lesespaß und verspricht damit nicht zuviel. Schon nach kurzer Zeit ist der Leser gefragt und seine Entscheidung entscheidet über den weiteren Weg. Nicht alle Entscheidungen sind mir leicht gefallen und nicht alle waren vielleicht die richtigen, aber es hat Spaß gemacht. Durch die verschieden Möglichkeiten ergeben sich auch mehrere Geschichten, die alle einen anderen Weg gehen und somit für andere Ereignisse sorgen. Bei falschen Entscheidungen muss man nicht direkt neu starten, sondern man sollte nur seine letzte Entscheidung überdenken. Die Dämonen im Labyrinth führen einen ganz schön in die Irre und man sollte einen klaren Kopf bewahren.

Mit Henna und Gregor wandert der Leser durch die seltsame Welt der Dämonen und muss sich immer wieder neue Gefahren stellen. Hinter jeder Ecke wartet ein neues Abenteuer, das der Leser hautnah miterleben kann. Die Wesen und die Welt sind wunderbar ausgearbeitet und die meiste Zeit kann der Leser abtauchen. Doch manchmal fiel es mir echt schwer am Ball zu bleiben. Manches war mir zu fade, obwohl es vorher echt toll und spannend war. Vielleicht hab ich auch einfach nur den falschen Weg gewählt. 😀

*Fazit*

Im Großen und Ganzen gefällt mir die Geschichte von Henna und Gregor echt gut. Das Buch wird nie wirklich langweilig, da man immer eine andere Geschichte erleben kann. Trotzdem hätte ich  ir an manchen Stellen mehr Tiefe gewünscht.

Von mir gibt es daher 4 von 5 Wölkchen

⛅⛅⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.