Rezension – Fuchsnacht „Nimm meine Hand und sieh „

Rezension –  Fuchsnacht „Nimm meine Hand und sieh „

*Rezension*

Heute hab ich euch meine Rezension zu Fuchsnacht – Nimm meine Hand und sieh mitgebracht. Für mich ein außergewöhnliches Buch, aber lest selbst. 🙂


Fuchsnacht “ Nimm meine Hand und sieh“
Autor : Julia Mayer
Verlag: Drachenmondverlag
Seitenzahl: 324
Erstveröffentlichung : 28.8.2017 (Ebook)
TB kostet 14,90 Euro ; Ebook kostet 4,99 Euro

 

*Inhalt*

Emil Matthei hat es im Leben nicht leicht. Sein Haar hat die Farbe von Karottensaft, er ist Besitzer einer mageren Hühnerbrust und wird ständig Opfer fieser Streiche. Daheim kümmert er sich um seinen an einer Psychose erkrankten Vater, nicht ahnend, dass sich sein Leben um hundertachtzig Grad drehen wird. Durch einen Unfall gerät er in einen gefährlichen Strudel, der ihn immer tiefer in die Fänge der Fuchsdoppel zieht. Schon bald muss er eine Entscheidung treffen: Wird er weiterhin davonlaufen oder sich alten und neuen Herausforderungen stellen?

*Cover*

Ich liebe dieses Cover einfach. ?

Das Cover besteht aus Blau- und Rottönen, die ineinander verlaufen. Das Cover wird von einem goldenen Fuchs geziert. Die Schrift ist passend zu dem Rest auch in gold. Die goldenen Verzierungen an den Ecken und am Rand, machen das Cover für mich perfekt. 🙂

Ich hab es bis jetzt zwar nur digital gesehen, aber das TB ist vorbestellt und in natura kann es ja nur noch schöner sein!

*Meinung*

Seit ich dieses Buch beendet habe, überlegt ich schon, wie ich eine Spoilerfrei Rezension schreiben soll. Am Liebsten würde ich einfach allen alles über diese Buch erzählen.

Aber jetzt mal meine ( vollkommen ) spoilerfrei Meinung.  😛

Emil Matthei ist ein ganz normaler Junge, der noch zur Schule geht. Seine Mutter hat die Familie verlassen und nun lebt er mit seinem schwerkranken Vater alleine. Emil ist mir von der ersten Seite an schon sympathisch, er nimmt das Leben wie es kommt, egal wie viele Hindernisse ihm in den Weg geworfen werden. In der Schule ist er ein Aussenseiter, was seine Mitschüler ihn auch spüren lassen.

Emils Onkel Marko kann ich einfach nicht leiden und da wird sich auch einfach nichts dran ändern. Er und seine Frau holen Emil zu sich, obwohl er das gar nicht möchte. Von seinem Onkel kann er außer Brutalität und Erniedrigung, aber nichts erwarten und haut ab.

„Alles ist möglich im Traum. Die Realität ist es, die wie Medizin schmeckt und uns unsere Flügel klaut. „( Zitat aus dem Buch)

Und genau da nimmt Emils Leben eine Wendung. Durch einen eigentlich eher unglücklichen Zufall, wird er zum Fuchsdoppel. Da durch lernt er seine neuen Freunde Timon, Kara und Baggers kennen.

Das Leben als Fuchsdoppel ist nicht einfach, doch Emil fügt sich seinem Schicksal. Das Leben als Fuchsdoppel gibt ihm endlich wieder einen Sinn und bei seinen Freunden fühlt er sich verstanden und wohl, bis mehrere Fuchsdoppel auf mysteriöse Weise verschwinden. Emils Leben geriet nun völlig durcheinander.

 

Julia hat mich mit ihrem Buch völlig in ihren Bann gezogen. Ich habe etwas ganz anders erwartet, war aber positiv überrascht. Sie verschönt nichts. Dinge die im wahren Leben einfach übersehen werden, werden hier aufgegriffen und spielen eine tragende Rolle in der Geschichte.

„Die Blicke der Menschen bleiben einfach nicht lang genug an einem haften. Und selbst wenn ihnen etwas auffallen sollte, glotzen sie nur. Menschen sind wie dumme Zierfische “ ( Zitat aus dem Buch)

Julias Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Ihre bildliche Beschreibung mancher Dinge, lädt zum träumen ein. Sie beschreibt alle Charaktere sodass man mit ihnen mitfühlt und sich alles genau vorstellen kann.

“ Sammy sitzt auf unsere Treppe. Er sieht aus wie ich mich fühle. Durch die Mangel genommen, aufs Tiefste verstört.“  ( Zitat aus dem Buch)

*Fazit*

Ich liebe diese Buch einfach und bin so froh es gelesen zu haben,Auch wenn die Geschichte teilweise ziemlich grausam ist. Aber ich finde, dass gehört dazu.

Warum immer alles verschönen?

Warum nicht mal der Wahrheit ins Gesicht schauen ?

Ein wundervolle Fantasygeschichte, die zum träumen einlädt und einen dann plötzlich zurück in die Realität katapultiert.

Ich empfehle diese Buch jedem, der auch mal die Wahrheit verkraftet. Themen über die sonst nur geschwiegen wird. Mobbing, Homosexualität, Gewalt in der Familie . Dinge bei denen zu oft weggesehen wird bzw. Dinge die nicht akzeptiert werden. In diesem Buch kann man nicht mehr wegsehen.

Aber genau das finde ich richtig gut. Denn trotz der ernsten Themen, gibt es auch eine große Portion von Fantasy, Liebe und Freude.

 

Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen und eine klare Leseempfehlung 🙂

 

 

 

 

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.