Rezension – Circles of Fate „Schicksalsfluch“

Rezension – Circles of Fate „Schicksalsfluch“

Hallihallo ihr Lieben 🙂

Als Circles of Fate – Schicksalsfluch angekündigt wurde, da war ich mir noch ziemlich unsicher. Am Ende musste es aber doch bei mir einziehen und wie es mir gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.


Circles of Fate – Schicksalsfluch

Autorin: Marion Meister

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 248

Erscheinungsdatum: 16.09.2021

*Inhalt*

Dem Schicksal kann keiner entkommen. Doch was, wenn du erst sterben musst, um dein Schicksal zu erfüllen?

Für das menschliche Auge unsichtbar, wächst mitten in einem Glasturm im Londoner Finanzdistrikt der Baum des Schicksals. Von hier aus wachen Schicksalsweberinnen über das Leben der Menschen, das seit Anbeginn in jedem Lebensfaden vorherbestimmt ist …

An dem Tag, als ihre Mum entführt wird, zerbricht Litas Leben. Fassungslos stürzt die 17-Jährige auf der Suche nach ihrer Mutter in die sorgsam verborgene Welt der Schicksalsweberinnen. Elaine, die Oberste Weberin gibt sich als Litas Großmutter zu erkennen – aber kann Lita ihr vertrauen?

Das Unfassbare jedoch ist: Auch Litas Mum und Lita selbst sind Schicksalsweberinnen! Doch warum hat Hanna den Turm verlassen? Lita muss ihre Mum finden, um die Wahrheit über sich selbst zu erfahren – doch genau damit bringt sie die ganze Welt in Gefahr.

*Cover*

Das Cover ist in hellen Grautönen gehalten und wird von goldenen Fäden durchzogen. In der Mitte ist ein Mädchen abgebildet, welches wahrscheinlich Lita darstellen soll. Insgesamt gefällt das Cover mir echt gut und es passt auch perfekt zu der Geschichte.

*Schreibstil*

Der Schreibstil von Marion Meister ist wirklich fantastisch. Mit ihren Worten zieht sie die Leser direkt in ihren Bann und somit in ihre Geschichte. Es lässt sich leicht lesen und ihre bildgewaltige Sprache lädt zum Kopfkino ein. Ein perfektes Zusammenspiel aus Worten und Spannung.

*Meinung*

Lita wohnt mit ihrer Mutter zusammen in London, doch ihre Mutter leidet unter einer psychischen Krankheit, was Lita das Leben schwer macht. Als Lita mit ihren Freundinnen unterwegs ist wird sie von ihrer panischen Mutter gestört und Lita ist sichtlich genervt. Doch hinter den Anfällen ihrer Mutter steckt viel mehr als Lita denkt.

Als Litas Mutter Hanna dann plötzlich entführt wird, steht Litas Welt Kopf und bricht zusammen. Plötzlich taucht ihre totgeglaubte Großmutter auf und möchte ihr helfen. Doch damit wird Litas Welt noch mehr aus den Fugen gehoben, denn nichts ist wie es scheint. Plötzlich erfahrt sie, dass nicht alles nur Aberglaube ist, sondern manche Dinge auch real sind. Und in ein Turm in London wächst ein seltsamer Baum, indem die Schicksalsweberinnen wohnen, zu denen Lita und ihrer Mutter scheinbar auch gehören.

Doch warum hat ihre Mutter ihr nie davon erzählt? Und wer hat Litas Mutter entführt?


Circles of Fate – Schicksalsfluch wird aus mehreren Perspektiven erzählt, die immer zum Beginn des Kapitels angekündigt werden. Somit bekommt der Leser einiges mehr mit als Lita und eine geheimnisvolle Welt entsteht. Die anderen Perspektiven laufen alle neben Lita und spielen eine tragende Rolle in der Geschichte, auch wenn sich hier noch nicht alle begegnet sind. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden 😉

Die Geschichte fängt relativ ruhig an und trotzdem war ich von der ersten Seite an Feuer und Flamme für die Geschichte. Mit jeder Seite wird mehr Spannung aufgebaut und dieses Ende ist dann einfach mies. Immerhin muss ich jetzt zwei Monate auf den nächsten Band warten.

Alle Protagonisten sind wirklich gut gelungen und auch die Geschichte um die Schicksalsweberinnen und die ganzen anderen Dinge sind wirklich gut ausgearbeitet. Ich hab mich sofort wohlgefühlt und das Buch somit fast an einem Tag durchgelesen. Es ist ein wirklich gewaltiges und gut durchdachtes Setting, welches mich wirklich begeistert hat. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Geschichte um Lita und den Schicksalsfluch.

*Fazit*

Marion Meister hat mit „Circles of Fate – Schicksalsfluch“ einen wirklich coolen und spannenden Einstieg in ihre neue Mini-Fantasy-Serie geschaffen. Die Geschichte konnte mich vollends begeistern und ich kann sie jedem einfach nur ans Herz legen.

Von mir gibt es daher 5 von 5 Wölkchen

⛅ ⛅ ⛅ ⛅ ⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.