Rezension – Die Feuerdiebin

Rezension – Die Feuerdiebin

Hallo ihr Lieben 🙂

Auch den zweiten Teil der „Der graue Orden“ Reihe von Arthur Philipp habe ich gelesen. Mit „Die Feuerdiebin“ schafft er somit de Fortsetzung. Wie mir diese gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.

*Da es sich um eine Fortsetzung handelt, kann diese Rezension Spoiler enthalten*


Die Feuerdiebin

Autor: Arthur Philipp

Verlag: blanvalet

Seitenzahl: 577

Erscheinungsdatum: 19.02.2018

*Inhalt*

Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit rettet sie die Zukunft.

Feja hat sich vom grauen Orden und seinen Intrigen abgewandt und ist auf der Flucht. Doch nicht nur die grauen Magier jagen sie, sondern auch die Soldaten des Königs und seine Feuermagier, da sie den Kronprinzen ermordet haben soll. Während sich alle auf die Verfolgung der jungen Magierin konzentrieren, setzt der Abot des grauen Ordens einen Plan in Gang, der die grauen Magier wieder zu alter schrecklicher Macht führen soll. Er ahnt nicht, dass ausgerechnet Feja dazu ausersehen ist, ihn aufzuhalten …

*Cover*

Auch hier sticht ein relativ schlichtes Cover ins Auge. Doch diesmal ist der Hintergrund rot und im Vorderund steht ein Wald, welcher den Titel beinhaltet. Auch hier gefällt mir das recht schlichte Cover eigentlich ziemlich gut.

*Schreibstil*

Auch hier stößt der Leser auf den komplexen und für mich holprigen Schreibstil des Autors. Leider konnte ich mich nicht ganz dran gewöhnen und habe mich immer wieder dran aufgegangen, was mir das Lesen deutlich erschwert hat.

*Meinung*

Feja dreht dem grauen Orden den Rücken zu und sucht den Weg nachhause. Doch dort ist nichts mehr wie vorher und ihr Zuhause ist ihr auf einmal fremd. Und plötzlich steht ihr Leben völlig auf dem Kopf, denn sie soll den Kronprinzen ermordet haben und weiss selbst nichts davon. Somit ist sie nicht nur auf der Flucht vor dem Orden, sondern auch das Heer des Königs ist nun auf der Suche nach ihr.

Auf ihrem Weg trifft Feja auf allerlei Gefahren und muss sich einigen Dingen stellen. Ihr Weg führt zu einer Naturmagierin. Ob der König sich bewusst ist, dass Feja irgendwann sein Untergang sein wird?


Die Geschichte nimmt leider auch hier nicht richtig Fahrt auf und schreitet ziemlich langsam voran. Die Spannung fehlt mir einfach bis zum Schluss und daher fiel mir das Lesen auch sehr schwer. Der komplexe Schreibstil stand mir hier weiterhin im Weg und hat nicht gerade positiv dazu beigetragen.

Im Großen und Ganzen ist diese Reihe für mich mit dem zweiten Teil beendet, denn den dritten werde ich nicht lesen. Die Spannung fehlt und auch die Interesse an der Gesichte ging somit verloren. Eigentlich hat diese Geschichte großes Potenzial, welches leider nicht genutzt wurde.

*Fazit*

Der erste Teil konnte mich schon nicht wirklich überzeugen, aber der zweite konnte es quasi gar nicht. Die Interesse an der Geschichte ging leider verloren und somit werde ich Band 3 auch nicht lesen.

Von mir gibt es 2 von 5 Wölkchen

⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

 

Verwendete Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.