Rezension – Die Ring-Chroniken „begabt“

Die Ring-Chroniken mit Postkarte

Hallo ihr Lieben 🙂

Heute hab ich euch wieder eine Rezension mitgebracht und zwar zu Die Ring-Chroniken von der lieben Erin Lenaris. Dass mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde, beeinflusst auf keinen Fall meine Meinung.

Obwohl mir dieses Buch sehr gut gefallen hat, überlege ich schon seit ein paar Tagen, wie ich diese Rezension schreiben soll. Mir fehlen einfach die Worte. Ich hoffe ich habe trotzdem die Richtgen Worte gefunden, um euch dieses Buch näher zubringen.


Die Ring-Chroniken „begabt“

Autor: Erin Lenaris

Verlag: HaperCollins YA!

Seitenzahl: 348

Erscheinungsdatum: 03.09.2018

*Inhalt*

Wie schmerzhaft sind Lügen?

Was, wenn du sie fühlen könntest?

Von ihnen umringt wärst?

Die sechzehnjährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Bald kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzige ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen?

*Cover*

Das Cover der Ring-Chroniken kommt eher schlicht rüber. Im Mittelpunkt steht ein Kupferring, der im Buch eine tragende Rolle spielt. Dieser Ring, auch Rauring genannt, wird von einem Wüstenboden umrahmt und spiegelt somit perfekt die Atmosphäre der Geschichte wieder. Obwohl es recht schlicht gehalten ist, gefällt mir das Cover ziemlich gut. Ohne viel Drum herum ist das Cover der Ring-Chroniken ein richtiger Blickfang.

*Schreibstil*

WOW… Erin weiss wie man Spannung, Gefühl und Angst unter einen Hut bringt. Die Geschichte lässt den Leser sofort abtauchen und der Schreibstil macht da sehr viel aus. Ohne komplizierte Wörter oder Sätze, bring Erin dem Leser die Rauring-Wüste näher und lässt ihn in der Geschichte verschwinden.

*Meinung*

Emony wohnt mit ihrer Mutter und ihrem Chamäleon Emil in einer Unterkunft in der Rauring-Wüste. Diese Unterkünfte sind unterirdisch, da es auf der Erdoberfläche einfach zu heiß ist. Die Oberfläche kann man nur mit Hilfe eines Schutzanzugs betreten. Außerdem wohnt Emonys bester Freund Felix ebenfalls in dieser Siedlung. Zusammen haben sie sich für das Adepten-Programm bei der WERT-Gesellschaft beworben, denn nur wenn sie dort eine Ausbildung machen dürfen, können sie ihren Familien ein besseres Leben garantieren.

Emony und Felix wurden beide zur praktischen Prüfung zugelassen und reisen somit nach Polaris. Polaris ist auf der Nordhalbkugel der Erde und der einzige Ort, wo es noch regnet. Dort hat die WERT-Gesellschaft ihren Sitz und steuert die Wasserversorgung der ganzen Welt.

Während der Prüfungen lernen die beiden die weiteren Schüler kennen und schließen schnell eine Freundschaft mit Mila. Auch ihre Ausbilder Tramo und Kohen werden sie noch eine ganze Zeit lang begleiten. Während Tramo die Aggressivität in Person ist, ist Kohen eher ruhig und unterstütz Emony bei ihrer Ausbildung. Schnell merkt Emony, dass bei WERT nicht alle mit rechten Dingen zugeht und bringt sich und ihre Freunde in Gefahr.

Doch was stimmt da nicht ?

Und wem kann Emony im Kampf gegen diesen Konzern noch trauen?


Emony ist mir von Anfang an sympathisch. Mit ihren Feuerarmeisen, auch Lügenfeuer genannt, hat sie es echt nicht leicht. Denn sobald sie eine Lüge hört, fangen ihre Ohren und ihr Hals an zu jucken und es bilden sich rote Punkte. Ob ihr Lügenfeuer eine Gabe oder doch eher eine Qual ist, da kann Emony sich noch nicht so recht entscheiden, denn manchmal nervt es echt.

Felix ist ein aufgewecktes Kerlchen und der beste Freund von Emony. Zusammen reisen sie nach Polaris, um sich den Prüfungen zu stellen. Felix geht mir teilweise auf die Nerven. Seine ständigen Eifersuchtsausbrüche sind schon nervig. Aber trotzdem muss man Felix einfach ins Herz schließen. Dort wo schlechte Stimmung herrscht, ist Wirbelwind Felix zur Stelle und versucht es zu ändern. In den schweren Zeiten, steht Felix Emony jeder Zeit zur Seite und unterstützt auch die Entscheidungen, die ihm eigentlich nicht so richtig passen.

Kohen ist der Ausbilder bei der WERT-Gesellschaft. Gemeinsam mit Tarmo leitet er die praktische Ausbildung. Außerdem unterstütz er den Arzt bei medizinischen Dingen. Anfangs erfährt man nicht viel über ihn, aber je mehr er sich in Emonys Gedanken breit macht, umso mehr erfährt auch der Leser über ihn. Kohen ist ein richtiger Mädchen Schwarm, verbirgt aber ein dunkles Geheimnis.


Mit den Ring-Chroniken zeigt Erin uns eine Welt, die es wirklich mal geben könnte. Die Meere sind vertrocknet und die Wüste hat sich ausgebreitet. Ein übermächtiger Konzern kontrolliert das Wasser und somit die wichtigste Ressource der Erde. Lügen und Intrigen beherrschen die Nachrichten und belügen somit das gesamte Volk.

Meine Erwartungen an diese Buch waren eigentlich ziemlich hoch, da ich schon sehr viel davon gehört hatte und auch schon sehr gespannt drauf gewartet habe. Ehrlich, meine Erwartungen wurden übertroffen. Die Geschichte hatte einen recht leichten Start, so konnte man sich erstmal in der Rauring-Wüste und in Emonys Welt zu recht finden, bevor die Ereignisse sich überschlagen.

Diese Ruhe war aber nicht von langer Dauer, denn mit der Ausbildung bei WERT wurde die Geschichte zunehmend spannender. Mit jedem Kapitel wurde dem Leser ein neuer Cliffhanger präsentiert und somit war es mir möglich, einfach zu enden. Jedes Mal wollte ich einfach weiterlesen, erfahren was als nächstes passiert.

Erin hat mir mit ihrer Geschichte wundervolle Lesestunden beschert und macht auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung. Die langsam ansteigende Spannung lässt Anfangs nichts von dem spektakulären Ende dieser Geschichte erahnen und hat daher einen sehr großen Überraschungseffekt.

*Fazit*

Lest diese Buch!

Ich mein es ernst. Ich hab schon lange nicht mehr, so eine wundervolle und Realitätsnahe Dystopie mehr gelesen. Die Ring-Chroniken vereinen Spannung, Gefühl und gleichzeitig auch Liebe und Angst miteinander und lassen den Leser in Emonys Geschichte abtauchen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und somit 5 von 5 Wölkchen.

Liebe Grüße eure Bianca 

Getagged mit: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.