Rezension – Jasmin „Orangenblütenzauber“

Jasmin - Orangenblütenzauber mit Dschinni

Hallo ihr Lieben 🙂

Mit Jasmin „Orangenblütenzauber“ ist eine weitere Märchenadaption im Drachenmondverlag erschienen. Diesmal handelt es sich um eine Adaption zu Aladdin. 🙂 Wie mir der erste Teil dieser Trilogie gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.


Jasmin – Orangenblütenzauber

Autor: Mareike Allnoch

Verlag: Drachenmondverlag

Seitenzahl: 230

Erscheinungsdatum: 7. Juli 2018

*Inhalt*

Was, wenn die Geschichte um Jasmin und Aladin in Wahrheit ganz anders verlaufen wäre, als in Tausendundeine Nacht geschrieben steht…?
Als eines Tages plötzlich der unverschämt gut aussehende Dalan mit bronzefarbenem Teint wie aus dem Nichts in Jasmins Zimmer auftaucht, steht das Leben der schüchternen Außenseiterin Kopf. Dalan verbringt sein Dasein aufgrund eines Zaubers schon seit Jahrhunderten als Flaschengeist. Ohne es zu wissen, hat Jasmin ihn aus seiner Wunderlampe befreit und fortan drei Wünsche frei.
Doch das ist alles andere als einfach. Eine unbekannte dunkle Macht, die nach Dalans Leben zu trachten scheint, lässt die Grenzen zwischen Gegenwart und Vergangenheit immer stärker verschwimmen und Dalan muss sich plötzlich fragen: Ist er wirklich der, der er zu sein glaubt?
Je mehr Zeit Jasmin mit Dalan verbringt, desto weniger möchte sie ihn gehen lassen. Denn sind die drei Wünsche erst einmal erfüllt, wird Dalan in seine Zeit zurückkehren und sie wird ihn nie wiedersehen …

*Cover*

Das Cover gefällt mir ziemlich gut und hat mich auch auf das Buch aufmerksam gemacht. Das Orientalische wird im Cover perfekt widergespiegelt. Die Wüste und die Wunderlampe, aus der ein Liebespaar emporsteigt, lassen eine wundervolle und orientalische Gesichte erahnen.

*Schreibstil*

Der Schreibstil vom Mareike ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Teilweise kam es mir ein wenig anspruchslos vor und hat mich somit ein wenig gelangweilt. Abe rim Großen und Ganzen ist an dem Schreibstil nichts auszusetzen.

*Meinung*

Jasmin ist 17 Jahre und geht noch zur Schule. In ein paar Wochen hat sie ihre Abiturprüfungen und freut sich schon sehr drauf, denn dann muss sie diese Schule nicht mehr besuchen. Jasmin geht nämlich überhaupt nicht gerne zur Schule, da sie von einigen Mitschülern nicht unbedingt freundlich behandelt wird und daher eher eine Einzelgängerin ist.

Als ihre Tante aus dem Urlaub wiederkommt, bringt sie ihr ein wundersames Geschenk mit, dass Jasmins Leben von nun an auf den Kopf stellt. Denn es ist nicht einfach irgendein Geschenk, sondern eine Wunderlampe und diese versteckt ein großes Geheimnis!

Zusammen mit Flaschengeist Dalan versucht sie in der Schule klar zukommen und irgendwie an das Geheimnis hinter Dalan und dem Fluch zukommen. Denn irgendwer muss ihn ja in die Flasche verbannt haben, aber wer ?! Und warum?!


Anfangs hab ich die Gesichte echt süß gefunden, doch irgendwie hat Jasmin sich verdammt schnell mit ihrem neuen Mitbewohner abgefunden, was ich etwas seltsam fand. Außerdem versinkt dieses Mädchen total oft in Selbstmitleid, was mir auf Dauer total auf die Nerven ging. Eigentlich ist sie ein richtig nettes Mädchen, doch ihr Verhalten ist null ihrem Alter gerecht und nervt somit einfach.

Dalan ist wirklich cool und versucht alles für Jasmin zutun. Seine Eifersucht ist eigentlich auch recht süß, aber auch seltsam. Die beiden kennen sich gerade erst, aber es ist die Liebe des Lebens. Irgendwie süß, aber meiner Meinung nach nicht ganz ausgereift.

Aber für mich das wichtigste, mir fehlt einfach total alles was zu Aladdin gehört. Okay, der Flaschengeist war da, aber dass war es dann auch. Die Spannung fehlt, der Orient fehlt und einfach Aladdin fehlt.

*Fazit*

Da ich Aladdin sehr liebe, habe ich vielleicht auch einfach zu viel erwartet, aber Jasmin hat mich ziemlich enttäuscht. Im Großen und Ganzen ist es eine echt süße Gesichte, die mich aber nicht überzeugen konnte. Die Autorin hat mir gesagt, dass der nächste Teil spannender wird, da es hier um die Liebe ging, aber hier mein Problem: Wenn mir der erste Teil nicht gefällt, dann lese ich nicht weiter!

Mich konnte Jasmin nicht überzeugen, da ich wesentlich mehr Spannung, Orient und Märchen erwartet habe. Daher gibt es von mir nur 3 von 5 Wölkchen

⛅⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.