Rezension – Lia Sturmgold

Rezension – Lia Sturmgold

Hallo ihr Lieben 🙂

Durch dieses wirklich süße und wundervolle Cover bin ich auf „Lia Sturmgold“ aufmerksam geworden. Ob sich hinter dem tollen Cover eine genauso tolle Geschichte versteckt, dass erfahrt ihr jetzt.


Lia Sturmgold – Die Macht der Kristalle

Autor: Aniela Ley

Verlag: dtv Verlag

Seitenzahl: 240

*Inhalt*

Bodyswitch – und plötzlich Elfe!

Bis eben wusste die elfjährige Lia nicht mal, dass es Elfen wirklich gibt. Jetzt steckt sie nach einem missglückten Zauber im Körper der Luftprinzessin Asalia fest und muss an ihre Stelle das Elfeninternat Springwasser besuchen. Doch kaum angekommen ist Lia hellauf begeistert, denn die zauberhafte Schule hat so viel zu bieten: Im Inneren eines Diamanten macht Lia erste Flugversuche und der berühmte Mondscheintanz verbindet sie auf magische Weise mit ihren neuen Freundinnen. Doch als Prinzessin sind ihr nicht alle wohlgesonnen und Lia muss lernen, sich und andere zu schützen. Unter allen Umständen muss sie aber verbergen, wer sie in Wirklichkeit ist. Denn Menschen sind in Springwasser schon lange nicht mehr willkommen …

*Cover*

Ich liebe das Cover von Lia Sturmgold. Eine junge Elfe ziert die eine Hälfte des Cover und auf der anderen wachsen wundervolle Blumen und eine Libelle schwirrt durchs Bild. Insgesamt wirkt das Cover sehr hell und freundlich. Der gelb-goldene Schriftzug fügt sich perfekt in das Gesamtbild ein.

Ein Cover zum Verlieben!

*Schreibstil*

Leicht, locker, frech, mit diesen drei Worten würde ich den Schreibstil von Aniela hier beschreiben. 🙂 Die gesamte Geschichte lässt sich wirklich leicht lesen und die Autorin bringt das kindlich-freche perfekt rüber. Auch die bildliche Gestaltung kommt hier nicht zu kurz, denn Lia Sturmgold ist gefüllt davon und lädt den Leser somit zum Kopfkino ein.

*Meinung*

Lia ist ein eher zurückhaltendes 11-jähriges Mädchen, das gemeinsam mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung wohnt. Ihr größter Wunsch ist es, dass sie in das Hockeyteam aufgenommen wird. Daher trainiert sie jede freie Minute für das Probetraining. Doch mit einem“ Knall“ soll sich alles ändern. Lia wird ohnmächtig und als sie aufwacht ist nichts mehr so wie es vorher war.

Die Elfenprinzessin Asalia hat mit Lia den Körper getauscht, natürlich ohne Lia vorher zu fragen. Lia ist ziemlich verwirrt und möchte es nicht verstehen. Sie möchte ihren Körper zurück, aber dass ist leider leichter gesagt als getan. Gemeinsam mit Asalias Bruder Dorian reist Lia somit in die Elfenwelt und an die Schule Springwasser. Dort muss sie mit Dorian eine Lösung finden, um den missglückten Zauber rückgängig zumachen.

Auf Springwasser muss Lia sich als hochnäsige Prinzessin ausgeben und den Unterricht als Elfe meistern. Gleichzeitig macht sie sich natürlich Gedanken darüber, was Asalia gerade in der Menschenwelt anstellt. Lia findet schneller Anschluss als erwartet, da ihre Zimmergenossinnen genauso besonders sind wie sie. Doch nach ein paar Tagen wird schnell klar, dass doch nicht alles so friedlich ist wie es scheint.

Menschen sind in Springwasser nicht erwünscht. Kann Lia ihr Geheimnis bewahren?


Von der ersten Seite war ich Feuer und Flamme für de süße Geschichte von Lia Sturmgold, denn die lockere und freche Schreibweise bringt mich schon am Anfang zum Schmunzeln. Lia ist ein eher schüchternes Mädchen, das nicht gerne Aufmerksamkeit auf sich zieht. Außerdem ist sie wirklich hübsch und hat eine tolle Figur. Sie liebt das Hockeyspiel und möchte gerne in eine der tollsten Mannschaften. Lia wirkt wirklich sympathisch und nicht zu abgehoben für eine 11-jährige. Ihr Verhalten passt perfekt zu ihrem Alter und macht somit alles noch authentischer.

Auch die anderen Charaktere sind wundervoll beschrieben und wirken sehr authentisch in ihren Rollen. Asalia ist die perfekte, hochnäsige und rebellische Königstochter, die ihrem großen Bruder das Leben schwer macht. Dorian ist der perfekte große Bruder, aber ein eher unperfekter Königssohn. Beide sind sehr süße und tolle Elfen. Auch die Zimmergenossinnen von Lia und die anderen Mitschüler sind wirklich toll in die Geschichte integriert und passen perfekt in die Geschichte. Im Großen und Ganzen ein perfektes Zusammenspiel von den unterschiedlichsten Persönlichkeiten

*Fazit*

Mit Lia Sturmgold – Die Macht der Kristalle hat Aniela einen wundervollen und wirklich magischen Auftakt in ihre märchenhaft – freche Geschichte geschaffen. Für mich passt einfach alles zusammen und meine Erwartungen wurden bestens erfüllt. Das Cover verspricht nicht zu viel. Ein wirklich süßes Kinderbuch, das auch die Herzen von Erwachsenen zum Schmelzen bringt.

Von mir gibt es daher 5 von 5 Wölkchen

⛅ ⛅ ⛅ ⛅ ⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Verwendete Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.