Rezension – Mondlicht in deinen Augen

Mondlicht in deinen Augen

Hallo ihr Lieben 🙂

Mondlicht in deinen Augen habe ich mir bereits auf der LBM gekauft und seit dem stand es ungelesen im Regal. Nach Tigerstreifenhimmel konnte mich aber kein Buch so wirklich begeistern und daher hab ich mir einen Drachen geschnappt. Diese befreien mich öfter aus Leseflauten.

Mondlicht in deinen Augen hat mich nicht nur aus einer Leseflaute befreit, es hat mich gleich in eine neue katapultiert. Innerhalb von wenigen Stunden habe ich es komplett durchgelesen und warte jetzt sehnsüchtig auf den nächsten Teil. Aber hier erstmal meine Rezension.


Mondlicht in deinen Augen – Die Legende der Unaschkin

Autor: Lena Klassen

Verlag: Drachenmondverlag

Seitenzahl: 234

*Inhalt*

Die schöne Kaufmannstochter Meriande langweilt sich in der dekadenten Hauptstadt des kriegerischen Großreichs Nordun zu Tode. Deshalb ist sie von dem attraktiven Soldaten Ruovan, der eines Abends auf ihren Balkon klettert, fasziniert – zumal er zum Dschungelregiment gehört und ihre Sehnsucht nach dem Abenteuer weckt. Schließlich fasst sie einen ungeheuren Plan: Statt ihre Pflicht zu tun und einen vornehmen Kaufmann zu heiraten, will Meriande ihm als Soldatin in den Dschungel folgen und Seite an Seite mit ihm kämpfen.
Doch die Realität ist viel grausamer, als Meriande jemals erwartet hätte. Und nicht die Feinde oder die giftigen Tiere sind die größte Gefahr, sondern die Unaschkin, die legendären Bestienkrieger des Dschungels.

*Cover*

Ehrlich, dieses Buch war wieder ein reiner Coverkauf. Ein Blickfang, welcher mich sofort verzaubert hat. Ein Buch, welches ich mal wieder ohne Klappentext gekauft habe.

🙈

Eine junge Frau in einem hellblauen Kleid, gefangen zwischen Dschungelpflanzen und Felsen. Am Himmel leuchtet ein wundervoller Mond. Mehr brauchte das Buch nicht um mich zum Kauf zu überreden.

*Schreibstil*

Zum Schreibstil von Lena sage ich in diesem Buch einfach nur WOW.   😆  Mit einfachen Worten und leicht zu lesenden Sätzen führt Lena uns in eine unbekannte Welt und lässt den Leser dort komplett eintauchen. Die Charaktere sind einfach so lebhaft beschrieben, dass man sie sich perfekt vorstellen kann. Der Fantasie werden aber keine Grenzen gesetzt. Die Umgebung, die Wesen und auch deren Sitten sind so wundervoll und ausführlich beschrieben, dass dem Kopfkino nichts mehr im Weg steht.

*Meinung*

Meriande ist eine junge Kaufmannstochter, deren einziges Problem die Hochzeit mit einem fremden Mann zu sein scheint. Doch an einem der Tanzabenden wird sie von einem Soldat des Dschungelregiment aufgesucht, der ihr sofort den Kopf verdreht. Da sie ihren auserwählten Ehemann nicht heiraten möchte, lässt sie sich für die Armee einschreiben und folgt Rouvan in den Dschungel.

Doch im Dschungel scheint nicht so zu sein, wie es immer erzählt wird. Ihren Soldaten trifft sie auch nicht dort wo sie ihn vermutet hat.

Meriande stürzt sich aus Liebe zu Rouvan in ein Abenteuer, das viele Gefahren birgt. Als sie und die anderen Anwärterinnen in das Lager der Unaschkin versetzt werden, scheint ihr Leben plötzlich auf den Kopf gestellt.

Wem kann sie wirklich trauen ?

Wird die Liebe am Ende siegen?


Ehrlich… Ich habe mit einer schnulzigen Liebesgeschichte gerechnet und ich habe genau das Gegenteil bekommen. Eine ereignisreiche und spannungsgeladene Geschichte mit einem gewissen Anteil von Liebe. Aber auch hier ist es nicht einfach die Liebe. Okay, die Liebe vergeht Meriande den Kopf und bringt sie in Gefahr, aber eine etwas ander Art lässt die Geschichte einfach so genial werden wie sie ist.

Das Geheimnis um die Unaschkin wird lange gut gehütet und auch nur Stück für Stück gelüftet. Daher bleibt es immer spannend und man möchte mehr erfahren.

Die Geschichte schlägt immer wieder eine Richtung ein mit der man vorher nicht gerechnet hat. Sie nimmt den Leser total gefangen und lässt ihn nicht mehr aus dem Dschungel entfliehen. Man hat das Gefühl mit Meriande im Bestienlager zu sein.

Meriande ist eine anfangs sehr naive, aber trotzdem willensstarke Protagonistin. Sie ist mir von Anfang an sympathisch. Ihre Art und Weise sich in bestimmten Situationen zu verhalten, hat mich immer wieder staunen lassen. Ängstlich aber trotzdem stark stellt sie sich der neuen Umgebung und den Gefahren.

Die Unaschkin … ach ich möchte euch nicht zu viel erzählen. Sie sind einfach nur abartig wundervoll. Lena beschreibt sie so detailreich, dass sie sich sofort in meinem Kopf festgesetzt haben. Auch wenn sie eigentlich Bestien sind, hab ich sie einfach lieb gewonnen. Zumindest ein paar von Ihnen. 😉

*Fazit*

Lena hat mit Mondlicht in deinen Augen einen wundervollen und spannenden Auftakt zu ihrer neuen Trilogie geschaffen. Ein unscheinbarer Titel, der so viel mehr verbirgt als man denkt.

Ich hab die Geschichte verschlungen und innerhalb weniger Stunden verschlungen. Ich wollte gar nicht mehr aus dem Dschungel heimkehren. Ebenso gespannt bin ich auf die Fortsetzung.

Mondlicht hat mich positiv überrascht und verzaubert und bekommt von mir daher 5 von 5 Wölkchen.

Liebe Grüße eure Bianca 

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.