Rezension – Secret Woods 1

Secret Woods Teil 1

Hallo ihr Lieben 🙂

In den letzten Tagen habe ich Secret Woods – Das Reh der Baronesse beendet und hier kommt meine Rezension. Die Rezension zu dem zweiten Teil folgt auch bald.


Secret Woods – Das Reh der Baronesse

Autor: Jennifer Alice Jager

Verlag: Carlsen impress

Seitenzahl: 229

*Inhalt*

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

*Cover*

Das Cover ist in verschiedenen Grüntönen gehalten und weißt damit auf den Zusammenhang mit dem Wald hin. Im Vordergrund ist ein junges Mädchen mit einem Reh abgebildet, das laut Titel wahrscheinlich die junge Baronesse Nala zeigt.

Mir gefällt das Cover ziemlich gut, da es auch etwas geheimnisvolles an sich hat und daher schon zum träumen einlädt.

*Schreibstil*

Jennifers Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen, er lässt den Leser in die Welt der Baronesse eintauchen und alles hautnah mitzuerleben. Durch die intensive Beschreibung von Gefühlen und Handlungen kann man sich super in die Protagonisten hineinversetzen. Mir gefällt dieser Schreibstil sehr gut, der auch viel dazu begetragen hat, dass ich diese Geschichte in kürzester Zeit gelesen habe.

*Meinung*

Nala und ihr Bruder Dale leben mit ihrem Vater, dem Baron von Dornwell, in einem einfachen Herrenhaus und genießen ihre Freiheiten und ihr Leben. Doch dann bringt ihr Vater eine neue Frau mit nachhause und scheint über beide Ohren in sie verliebt zu sein. Doch Nala traut diesem komischen Frieden nicht. Vor kurzem trauerte ihr Vater noch um ihre Mutter und nun möchte er eine neue Frau heiraten ?!

Die Komtesse, die neue Frau an der Seite des Barons, zieht mit ihrer verwöhnen und zickigen Tochter in das Herrenhaus von Nalas Familie und gleich hängt auch der Haussegen schief.

Nala wird von ihrer „Stiefmutter“ wie eine Magd behandelt und generell behandelt sie sie wie Dreck, nur im Beisein ihres Vaters wird Nala von ihr gut behandelt. Doch Nala und Dale merken schnell das mit der Komtesse etwas nicht stimmt und decken ihr schreckliches Geheimnis auf.

Doch ab diesen Moment müssen beide um ihr Leben fürchten.

Schaffen sie es den Kampf um ihr Leben und gegen die Komtesse zu gewinnen ?!


Während der Hochzeit ihres Vaters lernt Nala einen geheimnisvollen Jäger kennen, der sie nicht mehr loslässt.

Er zog sie an sich heran und küsste sie auf die Wange. Nala stieß ihn sofort von sich und verpasste ihm eine so schallende Ohrfeige, dass ihre Handfläche heiß pochte. »Was fällt Euch ein?«, fragte sie empört. Noch immer lächelnd rieb er sich die gerötete Wange. »Ich habe Euch einen Kuss gestohlen und nun hoffe ich darauf, dass ihr Ihn Euch zurückstehlt.«

Da sich die Ereignisse überschlagen und Nalas Leben in Gefahr ist, versucht sie ihn zu vergessen. Doch ist ihr Herz nicht schon unwiderruflich gestohlen ?!


Nala ist eine sehr willensstarke und selbstbewusste Person. Von der ersten Seite an war sie mir sympathisch. Sie lässt sich nichts von ihrem Bruder und auch nichts von der Komtesse gefallen. Sie versucht immer das Beste für alle zutun und trotzdem an sich selbst zu denken.

Mit der Zeit ist Nala mir immer mehr ans Herz gewachsen. Ich hab mich mit ihr gefreut und auch mit ihr gelitten.

Dale ist ein sehr netter junger Mann, der seine kleine Schwester immer beschützen möchte und sich daher auch der Gefahren stellt, die ihn erwarten.

Als Geschwisterpaar sind sie unzertrennlich und jeder würde für den anderen sein Leben geben.

Die Geschichte hat mir von der ersten Seite an gut gefallen und hat mich auch sehr schnell in ihren Bann gezogen. Die Spannung wurde mit jeder Seite immer mehr aufgebaut und hat mich als Leser vollends an die Geschichte gefesselt.

Das Ende kam so plötzlich und unerwartet, dass kann man so auf jeden Fall nicht stehen lassen. Daher habe ich mir Teil 2 auch direkt gekauft und auch bereits gelesen.

*Fazit*

Die Märchenadaption rund um Nala und Dale hat mich von der ersten Seite an in den Bann gezogen und auch bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen.

Das Ende hat mich nicht mehr losgelassen, so dass ich mir sofort Band 2 holen musste, um zu wissen wie es weitergeht.

Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen und daher gibt es von mir 5 von 5 Wölkchen.

Liebe Grüße eure Bianca 

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.