Rezension – Windborn

  1. Windborn Cover

Hallo ihr Lieben 🙂

Nachdem ich bereits einige Märchen von Jennifer Alice Jager gelesen habe und sie mir alle gefallen haben, war auch sofort klar, dass ich ihr neustes Fantasybuch Windborn lesen werde. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.


Windborn – Erbin von Asche und Sturm

Autor: Jennifer Alice Jager

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 376

Erscheinungsdatum: 04.03.2019

*Inhalt*

Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?

*Cover*

Das Cover ist ein Spiel aus mehreren Elementen, welche im Buch auch eine tragende Rolle spielen. Die Hautfarbe ist schwarz, sodass die Elemente noch besser raus kommen. Der Titel ist umhüllt von Feuer. Ich liebe dieses Cover ziemlich, denn es ist wirklich cool und passt perfekt zum Inhalt.

*Schreibstil*

Wie auch schon in den anderen Bücher von Jennifer, habe ich nichts am Schreibstil auszusetzen, eher im Gegenteil. Der bildgewaltige und recht flüssige Schreibstil lassen den Leser abtauchen und neue Welten entdecken.

*Meinung*

Ashara wohnt mit ihrem Volk in den Weiten der Wüste. Auf der Suche nach Wasser und auf der Flucht vor den Scar, müssen sie den natürlichen Gefahren der Wüste trotzen. Ashara ist die letzte Wolkenstürmerin ihres Volkes und somit ihre letzte Hoffnung. Sie kann den Wind beherrschen und begibt sich somit immer wieder auf die Suche nach Wasser. Als sie das letzte Mal erfolglos zurückkehrt, ist sie schon leicht am verzweifeln. Doch plötzlich wird das Wasser zu ihrem kleinsten Problem, denn die Häscher der Scar haben sie aufgespürt.

Auf ihrer Flucht vor den Scar läuft sie Kiyan in die Hände und erst ist sie sich auch nicht sicher, was jetzt schlimmer ist. Doch als Kiyan dann in die Fänge der Scar geriet, versucht sie alles um ihn zu retten, denn jetzt ist auch sein Volk in Gefahr.

Schafft sie es, die Scar zu besiegen und Kiyan zu retten?!


Neben den Wolkenstürmen gibt es noch drei weitere Gruppen der Elementwandler – die Wüstenteiler, die Funkenmeister und die Regenbringer. Die Scar fürchten alle Elementwandler und jagen sie deswegen, denn scheinbar stellen diese eine Gefahr dar. Jennifer hat eine wundervolle und gleichzeitig grausame Welt der Elemente gezaubert, die wirklich magisch und spannend ist. Alle vier Gruppen sind super ausgearbeitet und gut erklärt. Auch die Charaktere haben alle etwas besonderes und sind somit keine einfachen 0815 Protagonisten.

Ashara und auch Kiyan konnten nicht wirklich Kind sein, da ihre Lage etwas kompliziert ist. Dies merkt man beiden auch, sie wachsen an ihren Aufgaben und tun alles für ihr Volk. Ashara und Kiyan sind zwei völlig verschieden Personen und jeder hat seine Stärken und Schwächen, aber beide sind einfach wunderbar. Auch alle weiteren Charaktere sind toll ausgearbeitet und lassen keine Fragen offen.

Schon mit dem ersten Satz hatte Jennifer mich gefangen und in den Bann gezogen. Einmal angefangen konnte ich auch nicht mehr aufhören und so hab ich fast das ganze Buch an einem Tag gelesen. 🙂 Sowas passiert mir echt selten. Die Spannung wurde am Anfang sehr rasch aufgebaut und hat sich komplett durch das Buch gezogen. Ich als Leserin hab richtig mit den Protagonisten mit gefiebert.

*Fazit*

Schon lange habe ich kein Buch mehr gelesen, das mich so faszinieren konnte und wirklich ohne Schwachstellen durch kommt. Windborn hat sich richtig in mein Herz geschlichen und dort einen Platz erobert. Die eigentlich eher unschöne Welt der Elementwandler ist einfach nur richtig gut beschrieben und die Welt drumherum einfach faszinierend.

Windborn bekommt von mir 5 von 5 Wölkchen

⛅⛅⛅⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Getagged mit: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.