Lesemonat Januar 2019

Lesemonat Januar 2019

Bücher die ich im Januar 2019 gelesen habe.

Hallo ihr Lieben 🙂

Der erste Monat im neuen Jahr ist vorbei und daher wird es Zeit, dass ich euch zeige, was ich im Januar 2019 alles gelesen habe. Dadurch dass ich die erste Woche noch frei hatte, habe ich da recht viel geschafft. Die letzten zwei Wochen liefen da eher nicht so gut. Insgesamt hab ich vier Bücher gelesen und eins begonnen. Zwei der gelesen Bücher stehen auch auf meiner #19für2019 Liste.


Die Ein-Finger-Verschwörung von Veronica Cossanteli

*Inhalt*

Der absolute Albtraum! Dan und seine Geschwister müssen umziehen – auf das unheimliche Schloss ihrer ultra-fiesen Großtante Grusilla. Und Dan ahnt sofort, dass die alte Schreckschraube mit ihren Mäusefellaugenbrauen nichts Gutes im Schilde führt. Denn auf Daundelyon Hall gehen merkwürdige Dinge vor sich. Als dann auch noch seine kleine Schwester verschwindet, wird klar: Tante Grusilla verfolgt einen teuflischen Plan! Und dafür will sie viel mehr als nur Dans kleinen Finger …

**********

Dieses Buch hab ich kurz vor Ende 2018 noch zum Geburtstag bekommen und irgendwie wollte ich es direkt lesen und bin damit in neue Jahr gestartet. Ich hatte es recht schnell durch gelesen und es hat mir auch ganz gut gefallen, doch ganz konnte es mich nicht überzeugen.

Hier findet ihr meine Rezension.


Crossroads „Way down we go“ von Ronja Delahaye

*Inhalt*

Schon mal unfreiwillig ins Heraufziehende Ende der Welt gestolpert? Nicht? Ich schon. Und eines kann ich dir sagen, auch wenn du dir das sicher schon denken kannst: Das ist kein Zuckerschlecken. Wenn nämlich erst einmal alles schief geht, dann lässt sich das nicht mehr aufhalten. Brauchst du Beweise? Der Auserwählte ist tot. Der Schleier zwischen den Welten nichtig. Grausame Kreaturen stürzen auf die Erde und machen vor Nichts halt.

Und ich? Ich bin mittendrin. Eigentlich wollte ich nur jemanden retten und jetzt hab ich mir dummerweise die Rettung der ganzen verdammten Welt ans Bein gebunden. Wie das zu einem guten Ende führen soll … weiß ich selbst noch nicht. Sagen wir mal, das ist als würde man einem zwielichtigen Rocker ein Baby in seine Obhut geben.

**********

Ronja hat mir Crossroads bereits im November als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, doch leider bin ich nicht dazu gekommen. Im Januar hab ich Crosroads endlich gelesen und bereue es ehrlich, dass ich es solange hab liegen lassen. Crossroads hat mich wirklich begeistert. Mittlerweile hat es einen neuen Klappentext bekommen und dieser gefällt mir sogar besser, als der Alte.

Hier findet ihr meine Rezension.


Schicksalsbringer „Ich bin deine Bestimmung“ von Stefanie Hasse

*Inhalt*

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen …

**********

Schicksalsbringer wollte ich mir bereits auf der FBM 2018 kaufen, aber da war es bereits ausverkauft. Mein Bruder hat es mir dann zu Weihnachten geschenkt und lange musste es auch nicht im Regal warten. Schicksalsbringer konnte mich direkt abholen und vollends begeistern. Während ich es gelesen habe, habe ich mir sofort Schicksalsjäger gekauft, denn ich wollte weiterlesen.

Hier findet ihr meine Rezension.


Schicksalsjäger „Ich bin deine Bestimmung“ von Stefanie Hasse

*Inhalt*

Kiera kann immer noch nicht glauben, dass sie wirklich göttliches Blut in sich trägt. Doch als sie eines Tages in einen Hinterhalt gerät und von Lamien angegriffen wird, ist ihr klar, dass der Schleier zwischen menschlicher und göttlicher Welt bald fallen wird. Fortunas und Kairos’ Sieg steht kurz bevor. Wäre doch nur Phoenix noch an Kieras Seite, um ihr irgendwie zu helfen! Und dann geschieht das Unfassbare: Kiera verliert die Schicksalsmünze …

**********

Nachdem Schicksalsbringer mich so sehr begeistern konnte, musste ich direkt mit Schicksalsjäger weitermachen. Es ist eine wirklich gelungene Fortsetzung mit einem wirklich grandiosen und wirklich gemeinen Ende. 😉

Schicksalsbringer und Schicksalsjäger sind auf jeden Fall die Highlights diesen Monat und stehen auch so ganz oben auf meiner Favoriten Liste.

Meine Rezension zu Schicksalsjäger folgt noch.


 

Nach Schicksalsjäger habe ich mit Vollendet “ Die Flucht“ von Neal Shustermann begonnen. Dieses Buch hab ich mit in den Februar genommen. Wie viel Bücher habt ihr denn so im Januar gelesen und was war euer Highlight?!

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Getagged mit: , , , , , ,
Ein Kommentar zu “Lesemonat Januar 2019
  1. Nisi♥ sagt:

    Hi ♥
    Die Schicksalsbringer-Dulogie interessiert mich auch sehr! Aktuell bin ich allerdings am Beenden von Buchreihen, sodass diese Reihe wohl noch warten muss 🙂
    Ich habe im Januar 12 Bücher gelesen (Endlich die Leseflaute besiegt) und mein Favorit war das Hörbuch von „All your perfects“ von Colleen Hoover. Sehr gut verständlich auf englisch und eine Geschichte die für immer in meinem Herzen bleibt 🙂

    Lg Denise♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.