Blogtour – Tigerstreifenhimmel

Blogtour Tigertsreifenhimmel

FreundschaftQuelle: pixabay.com

Rike und Rafael – Nicht nur Freundschaft. 🙂

Hallo ihr Lieben. 🙂

Heute macht die Blogtour zu Tigertsreifenhimmel bei mir Halt und ich werde euch die Freundschaft zwischen Rike und Rafael ein wenig näher bringen. Zumindest werde ich es versuchen. 😉

RIKE

Rike ist eine sehr liebenswürdige Person, gleichzeitig aber auch sehr in sich gekehrt. Sie möchte für andere perfekt sein und verstellt sich daher nach außen hin.

Seit ihr Bruder Levi an Krebs gestorben ist, vertieft sie sich in die Arbeit oder verbringt ihre zeit bei Rafael.

 

RAFAEL

Rafael ist ein sehr temperamentvoller junger Mann. Leider wird seine Freude am Leben durch die doofe Krebskrankheit ein wenig eingedämpft. Er liegt im Krankenhaus und leidet an Leukämie. Der einzige Lichtblick sind die Besuche von Rike.


Ich hab mir diese Thema ausgesucht ohne überhaupt mal dadrüber nachzudenken, was ich den schreiben könnte. 🙈🙈

Echt sehr… ach naja. Mir wird jetzt sicher was einfallen. Fangen wir einfach mal ganz anderes an.

Mit zwei Freundinnen habe ich über dieses Thema geredet. Beide kennen Tigerstreifenhimmel noch nicht, trotzdem waren sie mir eine große Hilfe.

„Was bedeutet Freundschaft für dich ?! Vielleicht hilft es dir diese besondere Freundschaft zu verstehen.“

Was Freundschaft für mich bedeutet ?! Das werde ich euch jetzt erzählen und danach geht es dann um Rike und Rafael. 🙂

 

Als Kind hat man viele Freunde. Man trifft sich zum spielen und macht zusammen Unsinn. Die unbeschwerteste Freundschaft die es gibt. Man streitet sich und 10 Minuten später ist alles wieder gut. Doch leider ändert sich dieses im Alter.

Ich hab es vor kurzem erst selbst erlebt. Meine damaligen besten Freundinnen und ich haben uns vor ein paar Monaten nochmal getroffen. Man sagt ja, echte Freunde können sich auch ewig nicht sehe und es ist alles so wie immer. Aber das war es eben nicht, ich hab mich gefühlt wie ein fünftes Rad am Wagen. 18 Jahre kennen wir uns jetzt. Davon sind wir 12 Jahre zusammen durchs Leben gegangen. Doch man wird erwachsen und geht getrennte Wege. Man entwickelt unterschiedliche Interessen und hat andere Vorlieben… Eine langjährige Freundschaft ging mit dem letzten Treffen zu Ende. …. Wir waren beste Freunde, ja als wir Kinder waren. 🙁


Viel Menschen trifft man im Leben, manche bleiben und viele werden es wieder verlassen. Denn der Grad zwischen Freunde und Bekannte ist dann doch größer als Manche es annehmen. Meistens merkt man erst wer die wahren Freunde sind, wenn man mal in eine Notlage gerät und Hilfe benötigt. Wenn man mal nicht geradeaus läuft, sondern auch mal bisschen daneben ist. Die „Freunde“, die dann nicht da sind, waren auch nie Freunde.

Aber es sind mittlerweile ein paar Menschen in mein Leben getreten, die ich nicht mehr missen möchte. Anfangs hat uns nur die Liebe zu Büchern verbunden bzw. dadurch haben wir uns gefunden. Aber es ist einfach mehr…

Egal wie schlecht es einem von uns geht, egal was der andere grade hat… wir sind für einander da. Die Entfernung von knapp 330 km macht es zwar kompliziert, aber nicht unmöglich. Es macht es eigentlich sogar umso schöner. Whats App und Telefon sind unsere Hilfsmittel und ab und zu fährt eine von uns die Strecke zum anderen rüber. 🙂 Diese Treffen sind dann was ganz besonderes. 🙂

Ein paar von euch wissen wahrscheinlich von wem ich rede, aber für die anderen werde ich es nochmal sagen, denn ich kann es einfach nicht oft genug sagen.

Liebe Tatjana. Danke, dass du immer für mich da bist. Danke, dass du mich so magst wie ich bin… und danke für deine Freundschaft.    Wir kennen uns nicht mal ein Jahr, aber es fühlt sich wie eine Ewigkeit an. 🙂



Genug von mir… jetzt kommen wir zu Rike und Rafael.

Rike und Rafael wurden durch ein eher unschönes Ereignis zusammen geführt. Rikes Bruder Levi hatte Krebs und lag mit Rafael auf einem Zimmer im Krankenhaus. Rafael hat damals Levi und nun auch Rike die Kraft gegeben um durch zuhalten.  Ohne Rafael, der trotz seiner Krankheit eher positiv denkt, wäre Rike wahrscheinlich komplett in sich selbst versunken.

Aber auch Rafael gegenüber kann Rike sich nicht ganz öffnen. Sie zeigt ihm zwar einen großen Teil ihres wahren Ichs, aber trotzdem nicht alles. Ihr Selbstbewusstsein hat sehr gelitten. Rafael liebt Rikes verrückte Art.

Als Rike Rafael Schwester Camila kennenlernt, ändert sich auch ihr Leben. Aber nichts stellt sich zwischen sie und Rafael, denn Rafael ist das wichtigste in ihrem Leben. Sie verbringt Zeit mit Camila und gleichzeitig auch mit Raf. Sie kann mit Rafael über alles reden, denn er akzeptiert sie so wie sie ist und hat nichts dagegen, dass sie auf Frauen steht.

Rike erzählt ihm alles, traut sich aber nicht zu erwähnen, dass es sich um seinem Schwester handelt. Rafael versucht Rike alle Zweifel zunehmen. Sie soll sie selbst sein. Mit spanischen Worten muntert er sie auf.

Obwohl er seinen eigenen Kampf gegen die Krankheit austrägt, kämpft er auch mit Rike um ihre Nüchternheit. 🙂


Manche sagen, eine Freundschaft zwischen Junge und Mädchen geht nicht gut. Aber hier ist es genau das, was diese Freundschaft zu was besonderem macht. Rike ist ja kein „normales“ Mädchen und Rafael akzeptiert es einfach. Sie sind durch ein grauenvolles Schicksal verbunden, dass aber beiden die Kraft gibt zusammenzuhalten und weiter zumachen.

Rike und Rafael sind nicht nur Freunde – sie verbindet wesentlich mehr als eine einfache Freundschaft. Sie verbindet alles…. Kraft, Mut, Selbstbewusstsein, Liebe, Freundschaft… Diese fünf Worte beschreiben für mich Rike und Rafael. 🙂

Ich hoffe ich konnte euch jetzt einen kleinen Einblick ins Thema Freundschaft geben. 🙂

Bevor ihr euch jetzt euren Freunden widmet, möchte ich euch noch kurz über den weiteren Ablauf der Blogtour informieren.

Im Bild seht ihr, bei wem die Tour den nächsten halt macht und wo sie schon überall war. Bei Fragen könnt ihr mir einfach schreiben. 🙂

Blogtour

Liebe Grüße eure Bianca 

Getagged mit: , , ,
4 Kommentare zu “Blogtour – Tigerstreifenhimmel
  1. Svenja Krause sagt:

    Freundschaft ist für mich etwas sehr schönes. Ich habe zwar nur wenige Freunde aber dafür sehr gute. Freundschaft ist für mich einfach Kontakt haben. Das muss gar nicht live sein sondern auch schriftlich über Medien.

  2. karin sagt:

    Hallo und guten Tag,

    Danke für einen weiteren Einblick in den Roman, liebe Bianca.

    Gute Freunde und gute Freundschaften sind, gerade in unserer Zeit sehr wichtig …besonders wo vieles nur noch über Handy/Internet geht.

    Und da sollte man auch gerne etwas Zeit und Muse opfern, denn gute Freunde sind wichtig.

    LG..Karin…

  3. karin sagt:

    Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag zur Blogtour, liebe Bianca.

    Gerade in Zeiten von Handy/Internet und & Co. Finde ich persönlich Freunde und die daraus entstehende Freundschaften sehr wichtig und man sollte da auch durchaus gerne etwas Zeit und Muse opfern.

    Denn gute Freunde/Freundschaften bereichern jede Beziehung/Leben.

    LG..Karin..

  4. Da hast du einen wirklich schönen Beitrag gezaubert und vor allem sehr persönlich!! Das hat mir besonders gut gefallen!
    Ich habe es leider auch immer wieder erlebt, dass Freundschaften etwas sehr zerbrechliches sind und oft einfach nicht genug wertgeschätzt werden. Als Kind ist es immer sehr einfach neue Freunde zu finden und mit dem Erwachsen werden machen wir uns viel zu viele blödsinnige Gedanken darüber, wie wir auf andere wirken! Wie auch immer 😀 Ich schweife ab…

    Super Beitrag 😉
    Liebste Federgrüße
    Sari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.