Rezension – Die Duftapotheke Teil 4

Rezension – Die Duftapotheke Teil 4
  • Hallo ihr Lieben 🙂

Vor kurzem ist der vierte Teil der Duftapotheke von Anna Ruhe erschienen. „Das Turnier der tausend Talente“ – ein spannender Untertitel, der eine tolle Geschichte verspricht. Wie mir der vierte Teil gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.

*Da es sich um eine Fortsetzung handelt, könnte diese Rezension Spoiler gegenüber der ersten Teile enthalten*


Die Duftapotheke – Das Turnier der tausend Talente

Autor: Anna Ruhe

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 272

*Inhalt*

Luzie Alvenstein spürt es bis in die Fingerspitzen: Mit der Einladung, die sie in den Händen hält, stimmt etwas nicht. Ihre Widersacherin, Elodie de Richemont, lädt zum „Turnier der tausend Talente“ ein – ein Wettstreit der weltbesten Parfümeure. Natürlich will Elodie damit bloß neue Sentifleur-Talente ausfindig machen, die ihre Duftapotheken betreiben. Doch Luzie bleibt keine Wahl. Zusammen mit Mats, Leon und Daan de Bruijn reist sie nach England, um an dem Turnier teilzunehmen. Was als großes Spiel beginnt, entwickelt sich schnell zum Überlebenskampf – und dieser droht, Luzie alles zu kosten, was sie je geliebt hat …

*Cover*

Wie auch schon die drei vorherigen Cover, ist auch dieses Cover einfach nur wunderschön. Duftwolken die das Cover und den Titel umschweben und Luzie in voller Aktion zeigen. Ich liebe diese wundervollen und bunten Cover wirklich sehr und sie sind ein Blickfang in jedem Regal. 🙂

*Schreibstil*

Leider kann man die Zeilen im Buch weder riechen noch schmecken, aber Anna gibt uns die Möglichkeit die Abenteuer von Luzie und Mats mit eigenen Augen zu sehen. Doch dank der wundervollen und bildgewaltigen Worte von Anna wird es dem Leser möglich die Düfte der Duftapotheke zu spüren.

*Meinung*

Luzie, Mats, Leon und Benno haben es geschafft aus dem Fängen der Baronin zu entkommen und auch Willems Familie zu retten. Doch leider können sie nicht lange verschnaufen, denn Elodie de Richemont hat schon wieder neue Pläne, wie sie an das Geheimnis der Duftapotheke kommt. Die Sentifleur und Erbin des de Richemont Imperium, ruft zum „Turnier der tausend Talente“ auf. Luzie ist sofort klar, dass mit diesen Einladungen etwas nicht stimmt und Elodie etwas böses im Schilde führt. Deswegen macht sie sich gemeinsam mit Mats, Leon und Daan de Bruijn auf den Weg nach England und versucht Elodie Pläne zu durchkreuzen.

Denn nur sie als Sentifleur kann sich Elodie stellen und sie besiegen. Doch nichts ist wie es scheint und aus Freunde scheinen Feinde zu werden. Wem kann Luzie im Kampf gegen Elodie noch trauen?


Im Laufe der vier Bände merkt man richtig, wie Luzie, Mats und auch die anderen an den Aufgaben wachsen und erwachsener werden. Trotzdem sind sie noch Kinder und trotz ihrem Mut und ihrer Furchtlosigkeit macht sie genau das sympathisch. Kinder gehen einfach anderes an Dinge ran und lösen Probleme auf ihre eigene Art, und dies macht Luzie, Mats, Benno und Leon einfach zu wundervollen Protagonisten. Auch das Verhältnis zwischen Luzie und Mats wächst mit der Zeit und so langsam lässt sich erahnen, auf was es heraus läuft.

Insgesamt schafft Anna auch hier wieder eine wirklich tolle Umgebung für das Turnier. Eine Umgebung die sich im Kopf des Lesers selbstgestaltet und einfach nur wundervoll magisch wirkt. Die Geschichte beginnt eigentlich knapp nach Band drei und viel Zeit zum verschnaufen gibt es nicht, denn es geht direkt rasant weiter und dass gefällt mir wirklich ziemlich gut. Actionreichen startet es in das nächste Abenteuer und auch das Ende lässt auf einen wirklich tollen fünften Teil hoffen.

*Fazit*

Die Duftapotheke „Das Turnier der tausend Talente“ ist eine wirklich spannende und wundervolle Geschichte, die sich perfekt in die Abenteuer der Duftapotheke mit einreiht. Mich konnte dieser Teil vollends überzeugen und daher gibt es von mir 5 von 5 Wölkchen.

⛅⛅⛅⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Verwendete Schlagwörter: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.