Rezension – Maxi von Phlip

Rezension – Maxi von Phlip

Hallihallo ihr Lieben 🙂

Nachdem ich die Duftapotheke von Anna Ruhe ziemlich geliebt habe, war klar, dass ich auch ihr neuestes Werk „Maxi von Phlip“ lesen muss. Wie mir das neue Kinderbuch gefallen hat, dass erfahrt ihr jetzt.


Maxi von Phlip

Autor: Anna Ruhe

Illustrator: Max Mainzold

Verlag: Arena Verlag

Seitenzahl: 112

*Inhalt*

Feenwirbel, hallo! Langweile, ade!

Bei Paula Goldenberg ist eine echte Wunschfee eingezogen – mit Glitzerstaub und Zauberkraft! Genial, oder? Naja, fast … Maximeralda Feodora Dilara Nima von Phlip, oder einfach Maxi, ist eine beurlaubte Fee mit eingeschränkten Zauberfähigkeiten. Erst wenn sie für Paula gute Taten vollbringt, kann sie eines Tages wieder eine echte Fee werden. Doch Maxi hat ganz eigene Vorstellungen davon, was gut für Paula ist. Stinknormale Tage sind ab jetzt superspannende Kopfstandtage …

*Cover*

Maxi von Phlip wird von einem wirklich hübschen Cover geziert. Eine kleine Fee, die am Finger eines Mädchen hängt. 🙂 Somit bietet das Cover den perfekten Einstieg in die feenstarke Geschichte von Anna Ruhe.

*Illustrationen*

Illustriert wurde die Geschichte von Max Mainzold, der hier ganze Arbeit geleistet hat. Die Illustrationen sind alle wirklich toll und fügen sich perfekt in die Geschichte ein. Somit wird das Buch eine perfekte Geschichte für alle Kinder, die noch nicht so lange oder viel lesen.

*Meinung*

Paula ist ein ganz normales Mädchen. Ihr Papa hat einen Laden, den sie nach der Schule besucht. Eines Tages nach der Schule passiert dort etwas unerwartetes und Paulas Leben wird auf den Kopf gestellt. Denn plötzlich ist sie nicht mehr alleine, sonder die kleine Flaschenfee Maxi ist nun an ihrer Seite. Wow, eine echt Fee, dass muss doch mega cool sein. Aber leider gibt es da einen Haken. Paula darf niemanden von Maxi erzählen und Maxi muss gute Taten für Paula vollbringen, damit sie ihre Zauberkraft wieder bekommt. Doch leider haben Paula und Maxi verschiedenen Ansichten, was die guten Taten angeht…


Paula ist eine mega sympatische Protagonisten und Maxi eine wirklich aufbrausende und ziemlich wilde Fee. Beide zusammen gefallen mir sehr gut und passen perfekt in die Geschichte. Paulas stinknormale Tage sind nämlich nun alles, aber nicht mehr stinknormal. Die gesamte Geschichte ist wirklich niedlich und zauberhaft geschrieben und gestaltet.

Die Illustrationen passen perfekt zu dem jeweiligen Text und machen die Geschichte einfach komplett. Maxi stellt Paulas Leben ganz schön auf den Kopf und bringt sie auch mehr als einmal in eine unangenehme Situation. Ob die beiden trotzdem Freunde werden und ob Maxi ihre Zauberkraft wieder bekommt, dass müsst ihr wohl selbst herausfinden.

*Fazit*

Anna Ruhe und Max Mainzold haben eine wirklich tolle Geschichte für Erstleser geschaffen. Die Geschichte kann aber auch die großen Leser begeistern und bezaubert somit nicht nur Kinderherzen.

Das Lesen hat mir wirklich Spaß gemacht. Daher gibt es von mir 5 von 5 Wölkchen

⛅⛅⛅⛅⛅

Liebe Grüße eure Bianca ⛅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.